Das Magdalénien im Südwesten Deutschlands, im Elsass und in der Schweiz

39,95 

Erscheinungsdatum: Juli 2019
in deutscher Sprache mit einem Beitrag in Englisch

39,95 

Beschreibung

Eine Internationale Fachtagung zum 100-jährigen Grabungsjubiläum in der Kleinen Scheuer im Rosenstein

Ausgehend von der Kleinen Scheuer spannt das vorliegende Buch, das die Arbeiten von 25 namhaften AutorInnen und Autoren vereint, einen Bogen vom Magdalénien Südwestdeutschlands bis in das östliche Frankreich und die Schweiz. Neben diesem grenzüberschreitenden Aspekt liegt ein Verdienst des Bandes in der besonderen Berücksichtigung von Freilandfundstellen. In den letzten Jahren gelang am Nordrand der Schwäbischen Alb die Entdeckung mehrerer neuer Magdalénienstationen, die sich gemeinsam mit seit längerem bekannten Fundstellen um das Randecker Maar zu einem interessanten Siedlungscluster fügen. Die Nutzung eines spezifischen im Randecker Maar gebildeten Tertiärsilex scheint auf das Paläolithikum beschränkt zu sein und bildet somit einen chronologischen Marker. Neben Beiträgen, die sich vornehmlich mit der chrono-kulturellen Einordnung und den Steinartefakten des Magdalénien beschäftigen, führen uns mehrere Beiträge auch in die Thematik des Ritus (Kannibalismus?), des Schmucks und der Kunst. Von besonderer Bedeutung ist hier die erstmalige Vorlage eines neuen Kleinkunstwerks, einer Frauenfigur vom Typ Gönnersdorf aus der Magdalénien-Station Waldstetten-Schlatt.

Zusätzliche Information

Author

Harald Floss (Hrsg.)

ISBN

978-3-935751-29-2

Format

Taschenbuch, 17 x 24 cm, 330 Seiten, 145 Abbildungen, 17 Tabellen, farbig