Cover image

Steinartefakte

Vom Altpaläolithikum bis in die Neuzeit
Harald Floss (Hrsg.)

2. Auflage

Gebunden, 986 Seiten, 373 Abbildungen

ISBN: 978-3-935751-16-2
79,95 €

Die Veröffentlichung »Steinartefakte – Vom Altpaläolithikum bis in die Neuzeit« ist die Nachfolgepublikation des Tübinger Buches »Erkennen und Bestimmen von Stein- und Knochenartefakten, Einführung in die Artefaktmorphologie« von Joachim Hahn. Chronologisch wird ein Schwerpunkt auf die Steinzeiten gelegt, es werden aber auch jüngere Artefakte berücksichtigt. In geographischer Hinsicht liegt ein deutliches Schwergewicht auf Europa, jedoch werden auch Aspekte zu Steinartefakten aus anderen Kontinenten thematisiert. In der Regel handelt es sich bei den behandelten Artefakten um Gerätschaften des Alltags sowie um Teile von Jagdwaffen. Steinartefakte vermitteln ein erstaunlich lebendiges Zeugnis prähistorischer bis neuzeitlicher Menschen, und die Methoden ihrer Erforschung erweitern sich ständig. Es bleibt faszinierend, wie man aus noch so kleinen Feuersteinsplittern Schlüsselinformationen zum Verhalten des Menschen gewinnen kann. Aufgrund ihrer durchgängigen Präsenz sind Steinartefakte sehr gut für vergleichende Analysen geeignet. Das Buch soll Studierenden wie Fachvertretern und allen an Steinartefakten Interessierten als nützliches Nachschlagewerk dienen.

 

Die Autorinnen/Autoren

Volker Arnold, Wolfgang Bernhardt, Utz Böhner, Michael Bolus, Laurent Brou, Wolfgang Burkert, Nicholas J. Conard, Philipp Drechsler, Lutz Fiedler, Harald Floss, Jens A. Frick, Birgit Gehlen, Miriam Noël Haidle, Sönke Hartz, Martin Heinen, Heiko Hesse, Christiane Höck, Jutta Hoffstadt, Olaf Jöris, Nicole Kegler-Graiewski, Petra Kieselbach, Claus-Joachim Kind, Thomas Laurat, Foni Le Brun-Ricalens, Jean-Marie Le Tensorer, Harald Lübke, Carsten Mischka, Clemens Pasda, Jürgen Richter, Rolf C. A. Rottländer, Armin Rudolph, Werner Schneider, Werner Schön, Gisela Schulte-Dornberg, Gesine Schwarz-Mackensen, Markus Siegeris, Jiri Svoboda, Thorsten Uthmeier, Stephan Veil, Mara-Julia Weber, Thomas Weber, Jürgen Weiner, Stefan Wenzel, Christoph Willms, Andreas Zimmermann.